Stiftung Sozialfonds
Essanestrasse 152
LI-9492 Eschen
Tel +423 375 09 09
Fax +423 375 09 10
E-Mail
 
 
Sozialfonds verzeichnet erneut ein Wachstum
01.05.2011
Stiftung Sozialfonds veröffentlicht Jahresbericht 2010 - Überzeugendes Jahresergebnis

Der Sozialfonds, die zahlenmässig grösste Pensionskasse in Liechtenstein, hat ihren Rechenschaftsbericht 2010 veröffentlicht. Daraus wird deutlich, dass die Stiftung auf ein sehr gutes Geschäftsjahr zurückblicken kann. So kletterte der Deckungsgrad mit Stichtag 31. Dezember 2010 auf 104,1 Prozent, was einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 2,4 Prozent gleichkommt. Darüber hinaus konnte die Stiftung die Verzinsung der Sparguthaben bei 2,5 Prozent belassen.

Die Stiftung Sozialfonds hat vor wenigen Tagen ihren Rechenschaftsbericht 2010 veröffentlicht. Damit kann die Stiftung einen erfolgreichen Geschäftsverlauf 2010 vermelden. Der Deckungsgrad stieg per
31. Dezember 2010 um 2,4 Prozent auf 104,1 Prozent. Zudem konnte die Höhe der Verzinsung der Sparguthaben bei 2.5 Prozent belassen werden. Geschäftsführer Walter Fehr zeigt sich glücklich über diese Entwicklung. Er betont: „Wir sind sehr erfreut, dass das Geschäftsjahr 2010 so positiv verlaufen ist. Wir sehen uns somit auch in unserer Anlagestrategie, die auf Sicherheit und Diversifikation ausgerichtet ist, bestätigt. Gerade für eine Pensionskasse wie der Sozialfonds, welche die Verantwortung für die Altersvorsorge von so vielen bei uns versicherten Personen trägt, ist es von grösster Bedeutung, diesem in uns gesetzte Vertrauen gerecht zu werden.“

Die Summe der verwalteten Altersvorsorgeguthaben belief sich am Bilanzstichtag auf CHF 381,32 Mio., was einer Zunahme von CHF 20,26 Mio. entspricht. Die Kapitalzuflüsse und -abflüsse bewegten sich somit im Rahmen der Vorjahre. Auf den verwalteten Vermögen konnte eine durchschnittliche Performance von +3.2 Prozent erzielt werden, womit sich Walter Fehr sehr zufrieden zeigt. „Die Stiftung Sozialfonds kann mit Genugtuung festhalten, dass unsere Entscheide betreffend der Vermögensanlagen richtig waren. Die konsequente Absicherung der Fremdwährungen im gesamten Obligationenteil hat sich ausbezahlt. Auch im Vergleich mit den Schweizer Pensionskassen, die im Schnitt eine Performance von +2,95% erzielen konnten, können sich unsere Zahlen sehen lassen“, so der Geschäftsführer.

Die Anzahl der angeschlossenen Unternehmen betrug am Stichtag 31. Dezember 2010 1'388 (Vorjahr 1'343) und stieg somit zum wiederholten Male an. Am 31. Dezember 2010 waren bei der Stiftung Sozialfonds insgesamt 6'983 Personen (2'346 Frauen und 4'637 Männer) aktiv versichert. Davon waren 3'411 Personen in Liechtenstein, 1'743 Personen in der Schweiz, 1'829 Personen im europäischen Raum wohnhaft. Damit stieg die Anzahl an aktiv versicherten Personen beim Sozialfonds erneut geringfügig an.

Die Altersgruppe zwischen 24 und 44 Jahren ist mit 3'880 Versicherten (55,6 %) am stärksten vertreten. In der Altersgruppe zwischen 45 und 54 Jahren waren 1’668 Personen (23,9 %) und ab dem 55. Altersjahr noch 746 Personen (10,6 %) im Versichertenbestand. Bei den ganz jungen Versicherten bis 23 Jahre betrug die Versichertenanzahl 689 Personen (9,9 %).

Rechenschaftsbericht 2010

________________________________________________________________________

Fact-Box 2010


Die Stiftung Sozialfonds in Kürze (Stand 31. Dezember 2010)

1'388 angeschlossene Betriebe
6'983 versicherte Personen
446,5Mio. verwaltetes Vorsorgevermögen
2,5% Verzinsung Vorsorgekapitalien 2010
104,1% Deckungsrad
242 Bezüger von Altersrenten
237 Bezüger von Invalidenrenten
67 Bezüger von Witwen-/Witwerrenten

Sozialfonds verzeichnet erneut ein Wachstum